Private
Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Ihre Gesundheit ist Ihr höchstes Gut 

Eine private Krankenversicherung (PKV) gewährleistet im Falle einer Erkrankung die bestmögliche medizinische Versorgung. 
 
Der Wechsel in die PKV ist eine langfristige Entscheidung und sollte daher gut überlegt sein. Es gibt viele Aspekte, die zu berücksichtigen sind, beispielsweise Gesundheitszustand, Beitragsentwicklung, Familienplanung… 
 
In unserer Beratung stehen Sie im Vordergrund. Wir besprechen mit Ihnen alle wichtigen Faktoren, die bei der Auswahl einer privaten Krankenversicherung eine Rolle spielen und suchen gemeinsam mit Ihnen nach der besten Lösung. 

Warum Pallas?
→ Strukturierter Beratungsprozess und
→ sehr viel Erfahrung mit dem Thema “Private Krankenversicherung”


Vorgehen und Ablauf

Eine private Krankenversicherung ist eine Entscheidung mit langfristigen Auswirkungen und der Abschluss bedarf daher sorgfältiger Vorbereitung. Wir gehen daher wie in den nachfolgenden Abschnitten beschrieben vor und nehmen Sie direkt mit ins Boot.

Je nach der persönlichen Situation, Einkommenshöhe und Lebensplanung, kann die PKV sehr teuer oder aus anderen Gründen „uninteressant“ werden. Wir zeigen Ihnen gegebenenfalls gerne auch Alternativen auf.

→ Folgende Informationen benötigen wir im Laufe des Beratungsgesprächs: Beim Abschluss einer PKV sind auch Informationen relevant, die den Ehegatten/die Ehegattin bzw. den Lebenspartner/die Lebenspartnerin betreffen. Bitte halten Sie für das Beratungsgespräch Informationen zum Einkommen, Krankenversicherungsstauts (gesetzlich/privat) und zur Erwerbstätigkeit des Ehegatten/der Ehegattin bzw. des Lebenspartners/der Lebenspartnerin bereit.

Welcher Versicherer versichert Sie überhaupt? Aufgrund unserer Erfahrung sind der Versicherer, die Höhe der Absicherung etc. zunächst nachrangig. Vielmehr ist gleich zu Beginn des Beratungsprozesses ein umfassendes Bild Ihres Gesundheitsstatus erforderlich. Zu oft haben wir die Erfahrung gemacht, dass Kunden sagen „ich habe nichts – ich bin gesund“. Im Zuge der konkreten Antragsstellung sah das plötzlich ganz anders aus und der Antrag auf eine private Krankenversicherung wurde vom Versicherer abgelehnt oder das Angebot mit erheblichen Einschränkungen des Versicherungsschutzes versehen. 
 
Ist immer direkt die gesamte „Krankenakte“ vorzulegen? – Nein! 
 
→ Folgende Informationen benötigen wir im Laufe des Beratungsgesprächs: Wie viele Krankheitstagehatten Sie im letzten Jahr? Wie ist Ihre Krankengeschichte? Nehmen Sie Medikamente, wenn ja welche und in welcher Dosierung? Haben Sie Allergien? Welche Behandlungen haben wann stattgefunden und war die Behandlung erfolgreich?

Um ein konkretes Angebot eines oder mehrerer Versicherer zu erhalten, sind entsprechende Gesundheitsfragebögen vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Das kann eine durchaus mühsame Angelegenheit sein. Aber keine Sorge, wir unterstützen Sie dabei!

Nach den Schritten 2 bis 4 startet Pallas in der Regel eine anonyme Vorabanfrage bei den betreffenden Versicherern.  Warum zunächst anonym? Versicherer speichern – natürlich im Rahmen der Datenschutzbestimmungen – Antragsdaten.  Kommt es zunächst nicht zum Abschluss einer privaten Krankenversicherung, möchten Sie aber zu einem späteren Zeitpunkt doch noch eine privaten Krankenversicherung abschließen, findet sich in vielen Anträgen die Frage: „Wurde jemals auf Ihren Namen ein Antrag gestellt und mit Erschwerung angenommen oder hat dieser Antrag nicht zum Vertragsabschluss geführt (abgelehnt/Erschwerungen nicht angenommen)?“  
 
Da unsere Anfragen anonym gestellt werden, kann diese Frage somit bedenkenlos mit „Nein“ beantwortet werden. 
 
Wir empfehlen Anfragen bei mehreren Versicherern. Zum einen haben Sie dann einen besseren Preisvergleich. Zum andern bewerten Versicherer einzelne Vorerkrankungen oftmals sehr unterschiedlich. 

Prüfung ob und wie Versicherungsschutz vereinbart werden kann, sind Ausschlüsse oder Risikozuschläge akzeptabel? Ggf. verhandelt Pallas für Sie hier nochmal nach.

Liegen, basierend auf der anonymen Voranfrage mehrere positive Rückmeldungen verschiedener Versicherer vor, gehen wir den konkreten Leistungsvergleich der Tarife an – was passt am besten auf Ihre Situation?
 

Aufgrund der zuvor beschriebenen Komplexität einer privaten Krankenversicherung halten, wir einen Online-Vergleichsrechner in diesem Zusammenhang für nicht zielführend.

Der Prozess bis zu einem Abschluss kann mitunter etwas mühsam sein. Das ist auch damit zu erklären, dass die Versicherer mit einer privaten Krankenversicherung ein langfristiges Leistungsversprechen eingehen.  


Der von Pallas betriebene strukturierte Ablauf hat sich aber seit vielen Jahren als zielführend erwiesen.